26.04.

Literaturtage 2024

Gert Heidenreich

"Das Meer - Atlantischer Gesang"

“Das Meer – Atlantischer Gesang”

Gert Heidenreichs poetisches Werk Das Meer – Atlantischer Gesang ist ein großes Langgedicht über die See und die Kreidefelsen der leuchtenden Côte d’Albâtre in der Normandie. Seit 1976 verbringt der Schriftsteller jedes Jahr mehrere Monate an der französischen Atlantikküste zwischen Etrétat und Dieppe. Seine Eindrücke und Erfahrungen am Meer, seine Empfindungen und Gedanken, Erlebnisse und Reflexionen hat er jetzt zu einem Buch gestaltet, in dem sich Essay, Epos und Poesie verbinden.

Gert Heidenreich hat drei Jahre an diesen episch-poetischen Variationen des Themas geschrieben und den Atlantischen Gesang 2022 abgeschlossen. Er ist sein lyrisches Tagebuch mit genauem, liebenden Blick aufs Meer; zugleich eine poetische Reise zum Ursprung des Lebens.

Gert Heidenreich

Gert Heidenreich, 1944 in Eberswalde geboren, wuchs in Darmstadt auf. Er studierte Literaturwissenschaft in München. Seit 1967 beschäftigt er sich mit Bühnenstücken, Reisebildern und Reportagen für Rundfunk und Zeitschriften. Seit 1972 ist er auch Sprecher für Medien und Hörbücher. Präsident des deutschen PEN 1991-95. Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Er verfasste bereits zahlreiche Romane, Erzählungsbände, Gedichte, Essays. Er erhielt außerdem viele Literaturpreise und Auszeichnungen für Drehbücher.


Einlass: 19:30 Uhr - Beginn: 20:00 Uhr
VVK 11 Euro VVK ERM 6 Euro AK 16 Euro AK ERM 9 Euro
Im VVK können zusätzliche Gebühren anfallen.
Jetzt den Online-VVK nutzen!