21.09.

Einzelveranstaltung kostenlos

YOC Listening & Talk mit TORCH

The Young, the Old & the Club / Listening Bar

YOC begrüßt den Musiker und Autor Torch zu einem Abend mit Lesung, Talk und DJ Set

Am 21.09.24 besucht der Heidelberger Rapper das Musikprojekt YOC „The Young, the Old & the Club“ in der Kleinkunstbühne Neue Welt. Der Abend beginnt um 20 Uhr mit einer Lesung aus „Blauer Samt“. Der Autor liest Ausschnitte aus seiner Monografie und gibt einen Einblick in seine Sicht auf die Geschichte, Philosophie, Wissenschaft und Bildungsaspekte von HipHop.

Danach gibt es einen  moderierten Talk mit dem Künstler. Abschließend wird Hahn unter seinem DJ-Alias Haitian Star noch Lieblingsstücke auflegen. An diesem Abend in „3 Akten“ können Besucher*innen tief in den Kosmos der lebenden HipHop-Legende eintauchen.

Frederik Hahn aka Torch gehört zu der ersten HipHop-Generation Europas und ist eine der zentralen Persönlichkeiten in der Geschichte des deutschen HipHop. Mit seiner Band Advanced Chemistry tourte er bereits Ende der 1980er Jahre durch den ganzen deutschsprachigen Raum, veröffentlichte u.a. Songs wie “Fremd im eigenen Land” (1992) oder “Artikel Operation 3” (1994) und begründete damit das Genre des Deutschen Conscious Rap. Mit seiner Verschmelzung von Rap, Philosophie und Literatur inspiriert er bis heute Generationen von HipHop-Künstler*innen – von Jan Delay bis Materia, die sich auf ihn beziehen, zuletzt etwa in Form des Albums “Advanced Chemistry” (2016) von Jan Delays und Denyos Rap-Band Beginner, mit denen Torch gemeinsam auf Tour ging. Sein Solo-Album “Blauer Samt” (2000) gilt als eines der wichtigsten Alben des deutschen HipHop. Die Bedeutung zeigt sich u.a. bei der Titelwahl von Alben, die sich daran orientieren, wie z.B. “Grüner Samt” (2012) von Marsimoto, “Lila Samt” (2014) von Sookeeoder “Normaler Samt” (2015) von Audio88 und Yassin. Im Bereich der HipHop-Forschung brachte er als Experte für eine Vielzahl von Publikationen sein historisches Fachwissen ein und publiziert seit ein paar Jahren auch selbst. In seinem Buch, “Blauer Samt – Eine Monografie” (2021), beleuchtet er u.a. die Genese und Ästhetik seines Meisterwerks.

Zudemgründete er 2019 das HipHop-Archiv in Heidelberg, kuratierte das HipHop-Symposium an der Popakademie Mannheim (2018) und ist seit 2021 Advisory Board Member des Global Hip Hop Studies Journal und des Universal Hip Hop Museum New York.

Als DJ Haitian Star legte er bei Events wie demBattle of the Year, Jazz Festival Montreux, und dem Zulu Anniversary in New York auf. Dabei teilte er sich das Pult unter anderem mit DJ-Kollegen wie Z-Trip, David Rodigan, Gramaster Flash und Kool Herc.


Einlass: 19 Uhr - Beginn: 20 Uhr